Monat: März 2017

Krabbeldecke

Nach der Babydecke in einem meiner letzten Beiträge hab ich mir in den Kopf gesetzt, unbedingt noch eine Krabbeldecke für unser Baby zu nähen. Dafür hab ich mir ein Dreiecksquiltmuster überlegt und wusste ja nicht, was ich mir damit antun werde… Es war also definitiv meine erste und letzte Quilterfahrung und alle Profiquilter halten sich hier am besten mal die Augen zu 🙂 Das geringste Übel war, die einzelnen Dreiecke aneinanderzunähen. Was für mich die Schwierigkeit war, war die Füllung anzusteppen und mit der Größe der Decke unter der Haushaltsnähmaschine zu hantieren. Wenn man die Verarbeitung nicht genauer anschaut, bin ich eigentlich ganz zufrieden und freu mich unser kleines Baby da das erste Mal drauflegen zu können 🙂

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR
  • Nähutensilien
  • Volumenvlies
  • Vlieseline
  • Schrägband
  • Stoff
SCHNITT

Überlegt euch am besten, ob ihr Quadrate oder Dreiecke haben wollt. Meine Bemaßung ist wie folgt:

Fertigmaß der Decke: 110cm x 125cm
Einzelne Dreiecksgröße: 10cm x 15cm

Dann müsst ihr euch einfach einen ungefähren Plan aufzeichnen welche Stoffe ihr in welcher Reihenfolge verwenden möchtet.

1. ZUSCHNEIDEN

Alle Dreiecke, Rückseite der Decke und Rand neben den Dreiecken zuschneiden.

2. bügeln

Dadurch, dass ich einen Jerseystoff verwendet hab und nicht wollte, dass er sich dehnt, musste ich den Stoff erstmal vliesen, bevor ich die Dreiecke zugeschnitten hab.

3. nähen

Dreiecke in eurer gewünschten Reihenfolge aneinandernähen. Nähte zwischendurch immer aufbügeln. Die einzelnen Dreiecksreihen aneinandernähen und dann mit dem Rand der Decke verbinden. Volumenvlies anbringen mitsamt der Rückseite der Decke. Äußerer Rand mit dem Schrägband sauber verarbeiten.

Viel Spaß beim Nachmachen und hier noch ein paar Bilder von meinem Ergebnis: