Haarband

Nicht nur bei langen Haaren sind Haarbänder ein echter eye- catcher -außerdem sind sie sehr praktisch für den Sommer. Für manche Frisuren sind sie sogar unabdingbar, nicht, dass ich ein Frisurenmeister wäre und mich super damit auskennen würde (vielleicht trage ich deshalb ja auch kurze Haare?!). Zurück zum Punkt: Sie sind einfach total schön – sowohl im Sommer, als auch im Winter, ob bei Kindern oder Erwachsenen, ein richtiger Hingucker. Als kleine Inspiration: Bei Blumenkindern an Hochzeiten sind Spitzenhaarbänder einfach nur goldig.

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:DSCF1670b
  • Spitzenborte/ oder anderes Band, aus dem ihr das Haarband machen möchtet
  • farblich passender Gummi
  • Schere
  • Nähgarn
  • Maßband

1. messen:

Kopfumfang ausmessen. Bei mir ist er 53 cm und ich möchte im hinteren Teil 13 cm von dem Gummi einarbeiten, d.h. ich brauche 40 cm von meiner Spitze und 13 cm von dem Gummi.

2. zuschneiden & feststecken:DSCF1672b

Spitze und Gummi in gewünschter Länge zuschneiden.

Gummi an äußeren Seiten außen auflegen, dann die Spitze umklappen (rechts auf rechts), sodass der Gummi sich in der Mitte befindet, und feststecken.

DSCF1675b

3. nähen:

Füßchenbreit absteppen und dann wenden. DSCF1678b

 

 

 

 

 

Fertig ist das Haarband! Es kann – wie gesagt – auch mit jedem beliebigen anderen Band gestaltet werden.

Ich freue mich, wenn ihr eure Ergebnisse bei Instagram hochladet und mit #juulee verseht 🙂

DSCF1681b

thumb_IMG_0066_1024b

 

Schreibe einen Kommentar