Recycling: Kinderkleid aus Männerhemd

Hat nicht jeder einen Sack voll alter Klamotten daheim rumstehen indem alte Blusen/ Hemden sich tümmeln? Mein persönlicher Beitrag zum Recycling ist dieses Kleid hier aus einem alten Hemd meines Mannes (und außerdem sieht es als Kleid auch viel hübscher aus 🙂 ).

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:
  • Nähgarn
  • altes Hemd/ Bluse
  •  Schere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine

1. gewünschten schnitt erstellen/ online finden

Als Grundschnitt für das Kleidchen hab ich einen passenden Kleiderschnitt meiner Tochter abgenommen, d. h. ich hab ihn auf Papier abgezeichnet. Ihr könnt natürlich auch online nach Freebie Kleiderschnitten suchen. Eine kleine Auswahl hab ich euch auf meinem Pinterest Board zusammengestellt.

2. Zuschnitt

Den gewünschten Schnitt legt ihr so auf euer Hemd, dass es passt bzw. auch im richtigen Fadenlauf ist. Passt auch immer schön auf, dass die Knopfleiste sich mittig befindet.

Ich hab mich noch für einen kleinen Flügelärmel entschieden, wo mein Schnittteil so aussieht: (Dafür hab ich das Armloch ausgemessen und die „gerade Seite“ muss die gleiche Länge haben, dass der Ärmel in das Armloch passt)

Für den Halsausschnitt möchte ich selbst zugeschnittenes Schrägband verwenden. Ihr könnt natürlich auch welches kaufen. Es gibt aber auch einen Schrägbandformer, den ich euch auch nochmal unten in meinen Tipps verlinkt hab, der sehr praktisch ist.

3. bügeln

Schrägband umbügeln. Bei mir ist die Breite des Bands 2,5 cm. auf jeder Seite bügel ich 0,5cm ein und dann das Band im Bruch umbügeln (auf die Hälfte).

4. nähen

Die Schulternähte rechts auf rechts mit 1cm Nahtzugabe schließen und versäubern.

Danach das Schrägband am Halsausschnitt annähen.

Ärmel einrollieren (=wenn du am Ärmelsaum 2x ca. 0,3 cm einschlägst).

Ärmel einnähen.

Seitennaht schließen und versäubern.

Kleidersaum mit 2x 1cm Nahtzugabe schließen.

Euch sind hierbei natürlich keine Grenzen gesetzt, was die Verzierungen angeht.
Mein Ergebnis sieht so aus:

Tipps:

 

Schreibe einen Kommentar