#sewingforme Bauchtasche

Es gibt aktuell wohl keinen Tag, an dem ich nicht ohne eine meiner Bauchtaschen rausgehe. Bisher waren alle gekauft, aber als ich die fertigen Taschengurte bei Snaply entdeckt hab, musste ich einfach zuschlagen und wollte die ganze Zeit schon unbedingt eine aus Cord haben. Bisher hab ich erstmal die aus Cord mit einem normalen Taschengurt gefertigt, wofür ich die neuen Leiterschnallen und D Ringe aus Kunststoff von Snaply verwendet hab.

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:
  • Nähmaschine
  • Nähzubehör
  • 0,3 m Außenstoff (Cord)
  • 0,3 m Futterstoff (Canvas)
  • Endlosreißverschluss , Stopper (via Snaply)
  • Steckschnallen, Leiterschnallen (via Snaply) ODER fertigen Taschengurt (via snaply)
Weiterlesen

#recycling Kleid kürzen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_0496-768x1024.jpeg

Seit Jahren hängt es in meinem Kleiderschrank. Anfangs noch ganz gerne getragen entwickelte sich das Kleid dann irgendwann zu einer Gewohnheit. Eine Gewohnheit es im Schrank hängen zu sehen. Eine Gewohnheit, die man manchmal schwer ändern kann, wenn das anfängliche Lieblingsteil dann nach jedem Waschgang etwas kürzer wird. Aber es macht mir keine Freude mehr. Das hab ich spätestens durch Marie Kondo gelernt. Jedes Mal beim Anblick des Kleides hab ich mich gefragt: Was macht es da in meinem Kleiderschrank? Werde ich es jemals wieder tragen?

Bevor ich es jetzt komplett weggebe, möchte ich ihm jedoch noch die Chance geben wieder getragen zu werden. Da hab ich mir überlegt, es einfach zu kürzen und als Shirt zu tragen. Denn der Grund, warum ich es nicht mehr anziehe ist doch eigentlich nur die Länge. Es ist durch das viele waschen einfach eingelaufen.

Weiterlesen

#sewingforkids SnapPap Täschchen zum umhängen für Kinder

Vor ein paar Wochen hat www.snaply.de mir zwei Bögen von dem tollen SnapPap zugeschickt. Einmal den SnapPap effect soft touch in stone und den anderen SnapPap effect geprägt in silber stone. Es hat extrem viel Spaß gemacht die Täschchen damit zu fertigen und kommt super bei den Kindern an. Es gibt ja immer wieder irgendwelche Schätze, die sie von daheim mitnehmen möchten oder unterwegs finden und somit muss nicht immer die Mama dann diese einstecken 🙂

Weiterlesen

#sewingforme Blümchenkleid

Vor Jahren -ich glaube sogar noch während des Studiums – hab ich mir dieses Blümchenkleid genäht. Anfangs doch noch sehr oft getragen. Irgendwann wurde es dann immer weniger, aber weggeben konnte ich es irgendwie doch nie. Mein Herz hing daran. Und das tut es auch heute noch. Vor kurzem hab ich es wieder aus der letzten Ecke meines Kleiderschrankes gekramt. Puh. Vielleicht jetzt doch weggeben? Vorher aber unbedingt nochmal anprobieren. Mir fiel auf, dass es die beste Passform überhaupt hat. Aber die Länge? Viel zu kurz und unpraktisch. Bin ja schließlich meistens mit den Kindern unterwegs. Wer will sich bei einem zu kurzen Kleid dann schon noch runterbücken?! Also hab ich mir was einfallen lassen und mir kam die Idee, dass ich es doch einfach verlängern könnte. Ursprünglich endete es Mitte Oberschenkel. Jetzt häng ich da einfach mal 25 cm dran. Ach und ja, glücklicherweise hatte ich den Reststoff damals aufgehoben und noch genug für die Verlängerung da.

Weiterlesen

How to Marie Kondo your Sewing Room

„Die Essenz einer effektiven Aufbewahrung ist folgende: Bestimmen Sie einen Platz für alles, was Sie besitzen.“

– Marie Kondo

Die längste Zeit meines Lebens hab ich eher etwas chaotisch, unaufgeräumt und durcheinander gelebt. Sehr liebevoll hab ich es einfach immer „kreatives Chaos“ bezeichnet und war völlig fein damit. Es hat mich nicht gestört. Als ich meinen Mann getroffen hab, hat sich das ganze dann etwas schwierig gestaltet. Er: totaler Aufräumfreak, der es hasst, wenn irgendwo etwas rumliegt, weil man mit allem, was rumliegt, noch etwas machen muss. Ich: Am liebsten alles stehen und liegen lassen, wo ich gerade bin, weil ich einen neuen tollen Einfall hab, aber trotzdem immer wissend, wo sich all meine Dinge befinden!

Weiterlesen

#sewingforme (Leder)shopper

Du bist auf der Suche nach einer stylischen Einkaufstasche oder einfach nach einer Tasche, wo all deine Dinge reinpassen? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Shopper wirst du wirklich ALLES unterbringen, aber beschwer dich danach nicht, dass du nichts mehr findest 🙂

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Leder
  • Gurtband
Weiterlesen

#sewingforme Kissenbezug mit Biesen

Du hast dich schon lange an den Kissen auf deiner Couch sattgesehen? Dann ab an die Maschine und mach diese tollen Kissenbezüge mit. Sie sehen super aus und sind noch dazu ganz schnell gemacht.

SCHWIERIGKEITSGRAD:

Nähanfänger

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:

  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Stoff ca. 55 x 55 cm
  • Innenkissen 50 x 50 cm
Weiterlesen

#nähenfürostern OSTER SPECIAL

Alle Jahre wieder…. Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Oster Special für euch! Diesmal hab ich mir ein kleines Hasentäschchen für euch ausgedacht, dass auch super für die Kinder versteckt werden kann.

SCHWIERIGKEITSGRAD:

Nähanfänger

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:

  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Stoffreste
  • Band
  • Vlieseline
Weiterlesen

#sewingforkids Nestchen für das Kinderbettchen

Wenn man seit längerem schon auf der Suche nach dem perfekten Babynestchen für das Kinderbett ist und es nicht findet, hilft nur eines: Selber machen! Auch wenn die Kleine schon recht groß ist, hoffe ich, dass wir es noch lange in Verwendung haben, wo das Nestchen doch sooo schön geworden ist 🙂

SCHWIERIGKEITSGRAD:

Anfänger

FOLGENDE UTENSILIEN BRAUCHT IHR:

  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Stoff & Stoffreste
  • Füllwatte
  • Band

1. ZUSCHNITT

So ist die Größe meiner Häuser.
Insgesamt hab ich das kleine Haus 6x und das große Haus 4x zugeschnitten. Die Fenster und Türen könnt ihr variabel entscheiden, wieviele ihr „einbauen“ möchtet. Die Dächer hab ich natürlich passend zu den Häusern von der Anzahl zugeschnitten. Sehr sinnvoll ist es die Tür, bzw. auch die Fenster immer mit Vlieseline zu verstärken, da es dann leichter ist sie aufzunähen. Vor dem Zuschnitt nicht vergessen den Stoff abzubügeln.

2. NÄHEN

Als erstes ist es sinnvoll, alle Türen und Fenster mit einem Zickzackstich auf den Häusern anzubringen.
Danach die Dächer an die Häuser nähen.
Anschließend alle Häuser seitlich miteinander verbinden. Wenn du unterschiedliche Stoffe verwendest, leg es dir am besten vorher zurecht, wie es für dich am schönsten zusammenpasst.

3. BÜGELN

Alle Nähte, wo das Dach angenäht wurde aufbügeln und das Haus im Gesamten abbügeln. Anschließend auch die seitliche Naht aufbügeln.

4. NÄHEN

An den äußeren Häusern jeweils mittig ein Band befestigen, dass dann zum Anbinden an das Bettchen dient. Häuserkette rechts auf rechts feststecken und dann aneinander nähen. Wichtig ist, dass du dabei eine kleine Wendeöffnung lässt, dass du die Kissen füllen kannst.

Jetzt kannst du die Nahtzugabe an den Ecken jeweils ein bisschen zurückschneiden, die Nähte aufbügeln und das Teil auf rechts wenden.
Zuletzt kannst du das Nestchen mit der Füllwatte bestücken und die Wendeöffnung schließen.

Mein fertiges Nestchen kommt sehr gut an bei der kleinen Maus und sie kuschelt sich richtig gerne in die Ecke des Bettchens jetzt 🙂

Zeigt mir und der Community euer Nestchen und nutzt bei Instagram #juulee, um euch gegenseitig zu inspirieren und motivieren. Bin schon gespannt auf eure Ergebnisse…